Trachycarpus fortunei Blattform: Fächerpalme, Stiele schwach Hanfpalme




Дата канвертавання27.04.2016
Памер25.7 Kb.
Seite1


Trachycarpus
fortunei

Trachycarpus fortunei
Trachycarpus fortunei Blattform: Fächerpalme, Stiele schwach

Hanfpalme gezähnt

Standort: Jungpflanze: schattiges Zimmer

und kühl; als Kübelpflanze: hell, sonnig,

Freiland
Luftfeuchte: gelegentliches Übersprühen

genügt
Schädlinge: Schildläuse und Spinnmilben


Substrat: Palmenerde oder Gartenerde
Gießen: mäßig, kalkfrei
Düngen: alle 2 Wochen bis August

Frosthärte, Überwinterung: die Hanfpalme

ist die frosthärteste Palmenart. Ausge-pflanzte, gesunde Exemplare überstehen bis minus 110, jedoch mit Blattschäden.

Deshalb sollte man vorher die Blätter hochbinden, die Blätter und den Stamm

mit einem luftdurchlässigem Material, z.B.

Stroh, umgeben und mit einem nach unter

offenen Plastiksack vor Regen oder Schnee schützen.

Als Kübelpflanze wird sie bei dauerhaften

Temperaturen unter 00 eingeräumt und

frostfrei bei ca. 1000 Lux überwintert;

früh ausräumen (April), aber akklimati-

sieren




Pflanzenname


Überwinterung



Lichtbedarf im Winter,

Minimum


(vorteilhaft Lichtwerte in

Klammern)






Kalthaus

5-120



Lauwarm

12-180



Warmh.

18-240



1000

Lux


2000

Lux


3000

Lux


Trachycarpus fortunei

X

X

X



X

(X)


Pflanzendatei


Wann gekauft

Alter/Größe

Topfgröße









Eingeräumt

Ausgeräumt

Umgetopft














































Wann, welche Krank-heiten oder Schädlinge

PS-Mittel: Datum, Kon-

zentration, Aufwand-

menge

Dünger: welcher Dünger,

Konzentration/Menge,

Datum




























Zurück zu:

2.0.Palmenübersicht S.2

A.Inhaltsverzeichnis


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка