Rechtliche Aspekte rund um Bilder im Internet Eine kurze Anleitung Stand: März 2012




Дата канвертавання19.04.2016
Памер29.94 Kb.










Rechtliche Aspekte rund um Bilder im Internet

Eine kurze Anleitung – Stand: März 2012



Nando Stöcklin und Oliver Ott, PHBern, www.phbern.ch



Fremde Bilder verwenden

Um eine Website, ein Blog oder eine Präsentation anschaulich zu gestalten, werden Bilder verwendet. Wenn Bilder im Internet öffentlich zugänglich sind, müssen Urheberrechte beachtet werden. Jede Fotografin, jeder Fotograf bestimmt, ob andere ihre Bilder verwenden und veröffentlichen dürfen und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Sie dürfen also nicht jedes Bild vom Internet herunterladen und weiterverwenden, sondern müssen darauf achten, unter welcher Lizenz das Bild steht. Wenn das Bild geschützt ist, nützt auch eine Quellenangabe nichts. Manche Bildagenturen versenden teure Abmahnungen, dabei spielt es häufig keine Rolle, ob die Bilder mit oder ohne kommerzielle Hintergründe veröffentlicht wurden.



Lizenzen

Die Bildrechte lassen sich grundsätzlich in drei Kategorien einteilen:




  1. Geschützte Bilder: Durch ein Copyright geschützte Bilder dürfen nur mit dem Einverständnis der Urheberin oder des Urhebers verwendet werden. Dasselbe gilt für Bilder, bei denen keine Lizenz angegeben ist.




  1. Freie Bilder: Bilder, die als Public Domain markiert sind, dürfen Sie frei verwenden.




  1. Unter gewissen Bedingungen nutzbare Bilder: Diese Bilder dürfen unter den jeweils genannten Bedingungen verwendet werden. Die genauen Bedingungen sind oft in einer Lizenz wie Creative Commons oder GNU-Lizenz für freie Dokumentation (GFDL) geregelt.


Creative Commons hat verschiedene Lizenzen definiert:


  • by: Sie müssen die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz angeben.




  • by-sa: Sie müssen die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz angeben und ein abgeleitetes Werk unter dieselbe Lizenz stellen.




  • by-nd: Sie müssen die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz angeben und dürfen das Bild nicht verändern.




  • by-nc: Sie müssen die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz angeben und dürfen das Bild nicht für kommerzielle Zwecke verwenden.




  • by-nc-sa: Sie müssen die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz angeben, ein abgeleitetes Werk unter dieselbe Lizenz stellen und dürfen das Bild nicht für kommerzielle Zwecke verwenden.




  • by-nc-nd: Sie müssen die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz angeben, dürfen das Bild nicht für kommerzielle Zwecke verwenden und es nicht verändern.

Geben Sie bei sämtlichen Creative-Commons-Bildern wenn möglich auch die Quelle des jeweiligen Bildes an.


Eine mögliche Angabe für ein CC-by-Bild wäre zum Beispiel: Foto von andreamuster unter CC by
Das Originalbild ist unter „Foto“ verlinkt, der Fotograf unter „andreamuster“ und die genaue Lizenz unter „CC by“. Wenn keine Verlinkung möglich ist, sollten die entsprechenden Angaben explizit angegeben werden.
Steht das Bild unter der GFDL, müssen Sie die Quelle, die Urheberin oder den Urheber sowie die Lizenz nennen und bearbeitete Bilder auch wieder unter die GFDL stellen. Die GFDL entspricht also ungefähr Creative Commons by-sa. Wesentlicher Unterschied: Bei GFDL-Bildern müssen Sie den ganzen Linzenztext abdrucken resp. auf eine auf Ihrer Website gespeicherten Version der Lizenz verlinken.

Fremde Bilder finden

Bilder, die Sie mit oder ohne Bedingungen nutzen und veröffentlichen dürfen, können beispielsweise auf der Website von Creative Commons gefunden werden. Mit der Meta-Suchmaschine kann bequem auf verschiedenen Websites gleichzeitig gesucht werden (http://search.creativecommons.org). Neben der Suchmaschine von Creative Commons besteht natürlich auch die Möglichkeit, direkt auf den jeweiligen Websites nach Bildern mit den gewünschten Lizenzen zu suchen.




1.1Creative-Commons-Suchmaschine




Die Creative-Commons-Suchmaschine liefert Bilder der Suchmaschine Google, der Websites Flickr und Wikimedia Commons sowie weiteren Internet-Diensten. Auf der Hauptseite der Suchmaschine können unterhalb des Eingabefeldes die Lizenzbedingungen gewählt werden. Wenn die Bilder vor der Veröffentlichung nicht verändert und auch keine kommerziellen Absichten verfolgt werden, müssen dort keine Häkchen gesetzt werden. Falls Sie die Bilder allerdings verändern oder bearbeiten möchten, ist „modify, adapt, or build upon“ zu wählen. Möchten Sie die Bilder für kommerzielle Zwecke nutzen, muss „use for commercial purposes“ angekreuzt werden (1).
Nachdem Sie ein Suchbegriff in das Eingabefeld (2) geschrieben haben, können Sie auf die Schaltfläche des gewünschten Dienstes, wie z.B. Flickr, klicken (3). Am besten prüfen Sie auf der jeweiligen Seite nochmals nach, ob das Bild, welches Sie verwenden möchten, tatsächlich unter der von Ihnen gewünschten Lizenz steht.

1.2Google Bildersuche

Die Suchmaschine Google kann das Internet grossflächig nach Bildern durchsuchen. Da eine Suchmaschine wie Google Bilder im Gegensatz zu Text nicht „lesen“ kann, liest sie den Text in der Umgebung des Bildes. Diese Methode liefert teilweise Bilder, die nicht optimal zur Suchanfrage passen.


Die von Google präsentierten Bilder sind grösstenteils urheberrechtlich geschützt. Klären Sie immer auf der Website, auf der Google das Bild gefunden hat, ab, ob Sie das jeweilige Bild für Ihre Zwecke verwenden dürfen.
Sie können mit Google gezielt nach Bildern suchen, die Sie auf Ihrer Website veröffentlichen dürfen. Nutzen Sie dazu die erweiterte Bildsuche von Google. Dabei klicken Sie in der Google-Suchmaschine nach dem Eingeben eines Begriffes auf die Funktion „Bilder“ (1) und anschliessend auf das Werkzeug-Symbol (2) am rechten Seitenrand. Es öffnet sich ein Menü, wo Sie die Funktion „Erweiterte Suche“ anwählen können (3). Um direkt auf die erweiterte Google-Bildersuche zu gelangen, kann auch die URL http://www.google.ch/advanced_image_search eingegeben werden.






Wählen Sie nun beim Menü „Nutzungsrechte“ den gewünschten Verwendungszweck aus.



autoshape 2


Google sucht nun gezielt nach Bildern, die Sie für Ihren Nutzungszweck verwenden dürfen. Prüfen Sie, ob das gewünschte Bild tatsächlich unter einer freien Lizenz steht und vergessen Sie nicht, allfällige Lizenzbedingungen wie eingangs beschrieben einzuhalten.


1.3Flickr

Auf Flickr (http://www.flickr.com) können alle Internet-Nutzerinnen und -Nutzer Fotos hochladen und auf Wunsch der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Sie können festlegen, ob sie ihre hochgeladenen Bilder durch eine Creative-Commons-Lizenz zur Weiterverwendung freigeben möchten.


Nutzer können gezielt nach Bildern suchen, die unter einer Creative-Commons-Lizenz stehen. Gehen Sie dazu in die erweiterte Suche von Flickr (http://www.flickr.com/search/advanced).

Anschliessend können Sie im Abschnitt Creative Commons die gewünschte Lizenzbedingung wählen.





1.4Wikimedia Commons

Auch auf Wikimedia Commons (http://commons.wikimedia.org) dürfen beliebige Benutzerinnen und Benutzer Fotos hochladen, allerdings nur freie oder unter gewissen Bedingungen freie Bilder. Sämtliche Bilder auf Wikimedia Commons dürfen Sie also verwenden, teilweise aber nur unter definierten Bedingungen. Die jeweiligen Bildrechte sind angegeben, wenn Sie auf ein Bild klicken.





1.5Weitere Bilddatenbanken

Unter http://wiki.creativecommons.org/Image sind weitere Websites gelistet, auf denen Sie Creative-Commons-Bilder finden.



Eigene Bilder ins Internet stellen

Wenn Sie Bilder ins Internet stellen möchten, müssen Sie beachten, dass Sie keine Rechte Dritter verletzen. Die Bildrechte sind sehr komplex, variieren von Land zu Land und können hier nur sehr gekürzt wiedergegeben werden. Wir können deshalb keine Verantwortung übernehmen.




  1. Haben Sie das Bild nicht selbst erstellt, muss die Bildlizenz Ihnen erlauben, das Bild ins Internet zu stellen. Kennen Sie die Bildlizenz nicht, müssen Sie sich bei der Urheberin oder dem Urheber danach erkundigen.




  1. Haben Sie das Bild selbst erstellt, dürfen Sie das Bild ins Internet stellen, sofern Sie keine Rechte Dritter verletzen. Rechtliche Probleme können auftauchen bei:




  • Persönlichkeitsrechten: Wenn auf dem Bild Personen als Hauptmotiv zu sehen sind, müssen diese um Erlaubnis gebeten werden. Personen, die als Beiwerk auf dem Bild zu sehen sind (z.B. Passanten vor einem Dom), müssen ebenso wenig um Erlaubnis gefragt werden wie berühmte Personen in Ausübung ihres Amtes.




  • Kunstwerken: Fotos von Kunstwerken dürfen Sie nur veröffentlichen, wenn die Künstlerin oder der Künstler mindestens seit 70 Jahren tot ist.




  • Produkten: Kommerzielle Produkte, Logos, Comics, etc. dürfen nur mit Erlaubnis fotografiert werden.




  • Screenshots: Software ist meist geschützt, insofern auch Screenshots davon.


Weitere Informationen





  • Schweizerische Eidgenossenschaft – Bundesgesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutz­rechte: http://www.admin.ch/ch/d/sr/231_1




  • Wikipedia – Bildrechte: http://de.wikipedia.org/wiki/Bildrechte




  • Creative Commons: http://creativecommons.org




  • Schutz vor Abmahnung: http://www.computerbetrug.de/sicherheit-im-internet/recht-gesetz-schutz-vor-abmahnung




1/5


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка