Fürstentum Liechtenstein




Дата канвертавання24.04.2016
Памер10.28 Kb.
Fürstentum Liechtenstein
- liegt im Alpengebiet

- grenze: im Norden und Osten an Österreich, im Westen und Süden an Schweiz

- der viertkleinste Staat Europas

- Fläche: 160 km2

- Einwohnerzahl: 32 000 (ein drittel bilden Ausländer)

- Hauptsatdt: Vaduz


- gliedert sich in das Oberland (Alpen) und Unterland (Rheinebene(rovina))

- der höchste Berg Grauspitz

- Flüsse: r Rhein, e Samina
- das Klima:

- in der Rheinebene ist gemäßigt

- in den Bergen ist kälter
- Sprache: Deutsch (alemannischer Dialekt)

- dichter besiedelt: Rheinebene

- die größten Städte: Vaduz, Schaan, Balzers, Triesen
- die Staatsflagge: zwei waagerechte Streifen (blau und rot); in dem oberen blauen Streifen ist eine goldene Fürstenkronne

- das Wappen:

- im oberen linken Quadrat – ein schwarzer schlesischer Adler mit der Krone

- im rechten oberen Feld – das Wappen des Hauses Kueringe

im gold-schwarz gestreiften Feld liegt schräg (šikmo) ein grüner Rautenkranz

- im unteren linken Feld


- das Staatshymne: das Lied – Oben am jungen Rhein

- die Melodie wurde von der britischen Staatshymne übernommen

- keine eigene Währung – Schweizer Franken (sfr) und 100 Rappen

- es gibt drei Liechtensteiner Banken und weiter sind ausländisch


Politik

- seit 1921 ist erbliche konstitutionelle Monarchie

- der Fürst - Aufgabe

- unterschreibt die Gesetze

- ernennt (jmenuje) Parlament, den Regierungschef (ministerský předseda), und seinen Stellvertreter (zástupce)

- jetzt ist der Fürst – Hans Adam II.

- seine Titel: Fürst von Liechtenstein, Graf von Ostfriesland, Herzog von Troppau und Jägerndorf

- Parlament:

- 25 Abgeordnete

- für 4 Jahre

- die Frauen bekamen das allgemeine Wahlrecht erst im Jahre 1986

- Regierung:

- Regierungschef, sein Stellvertreter, 3 Regierungsräten

- politische Parteien:

- Fortschrittliche Bürgerpartei

- Vaterländische Union

- Christlich-Soziale Partei
- ist Mitglied der EFTA und des Europarates (Rada Evropy)

- politisch und wirtschaftlich ist es an der Schweiz orientiert, die Schweiz vertritt Liechtenstein auch auf diplomatischer Ebene

- die Botschaft (velvyslanectví) – in Bern

- Mitglied der UNO, des Internationalen Roten Kreuzes

- Liechtenstein hat die Tschechoslowakei wie ein selbstständiger Staat erst im Jahre 1938 anerkannt (uznal)
Wirtschaft:

- keine Bodenschätze

- keine Hütten- und Verarbeitungsindustrie

- die Hauptenergiequelle ist die Wasserkraft

- Industrie:

- Textil-, keramische Industrie, Lebensmittelindustrie(potravinářský pr.) – vor allem Milch- und Fleischprodukte

- Feinmechanik (jemná mechanika)

- bedeutig : Briefmarkenverkauf und Fremdenverkehr

- Landwirtschaft:

- vor allem die Rheinebene

- Getreide, Gemüse anbauen

- Obstbäume, Weinreben

- zu den wichtigen Zweigen (obor)

- Rinder (hovězí dobytek)- und Schafzucht

- Verkehr:

- wichtig: Eisenbahnlinie Wien-Paris

- Schiffverkehr – 26 km langer Kanal

- dient für Frachtverkehr (nákladní doprava), und zur Bewässerung landwirtschaftlichen Flächen

- Schulsystem

- keine Hochschulen (nur im Ausland)


Vaduz

- Sitz des Fürsten, der Regierungssitz, des Parlament

- liegt unweit vom rechten Rheinufer

- Zentrum des Fremdenverkehrs

- das fürstliche Schloss steht auf einem Felsen über der Stadt

- die Hauptstraße -> Städtle

- führt vom Rathaus

- hier Postmuseum (Briefmarkenmuseum), die Staatliche Kunstsammlung (von Breughel bis Rubens)



- Liechtensteinische Landesmuseum


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка