Die Zeit im Satz




Дата канвертавання19.04.2016
Памер5.37 Kb.

t cates

Die Zeit im Satz


  1. Manchmal bezeichnen wir dieZeit im Satz durch Satzglieder, die auf die Frage wann? beantworten. Solche Satzglieder nennen wir wann-Angaben.

Normalerweise machen wir das morgens.

2. Unter wann-Angaben verstehen wir alle Satzglieder, die sich irgend­wie auf die Zeit oder die Dauer beziehen. Zu dieser Gruppe gehören Glieder, die auf Fragen antworten wie: wie lange? und wie oft?

Sie sieht mich die ganze Zeit an. (wie lange?)

Entschuldigung, Schatz, sagt sie zum zweiten Mal. (wie oft?)

3. Wann-Angaben können auch Nebensätze sein.

Wenn jemand ihm in die Augen sieht, versteckt er sich ... (wie oft?)

Als er aufsteht, ergreift Bärbel seine Hand. (wann?)


  1. Die Vergangenheit.





Elke ist in der Dusche.
Es ist 3 Uhr

Elke und Fritz beim Kaffee.
Es ist 3.35 Uhr.

5. Wenn die Zeit einer Handlung oder eines Zustandes vor der Zeit des Sprechens passiert oder gewesen ist, nennen wir diese Zeit: die Vergangenheit. Die Vergangenheit wird oft durch Glieder wie gestern, damals, früher, usw., bezeichnet.

Am Anfang war das Wort.

Gestern ging Bärbel ins Straßencafé.

Damals haten wir noch viel Zeit.

Gabi war vor einer Stunde noch in dem Katzenheim.




Deutsch 1,5 Deutsche Schule, Middlebury


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка