Christus höre uns




Дата канвертавання22.04.2016
Памер23.29 Kb.
Fürbitten
Herr Jesus Christus, du lebst heute und bist mitten unter uns da, wenn wir im Gebet versammelt sind. So dürfen wir mit unseren Bitten zu dir kommen:
Guter Gott, wir bitten dich für alle Eltern, die ein Kind empfangen haben und mit ihrer neuen Lebenssituation nicht zurechtkommen: Stehe Du ihnen bei, lass sie das Wunder des neuen menschlichen Lebens im Herzen erfassen und Freude finden. Schicke ihnen Menschen, die ihnen jene Hilfe geben, die sie jetzt brauchen.

Christus höre uns.


Wir bitten für alle ungeborenen Kinder, die aufgrund bestimmter Lebensumstände, aufgrund einer Behinderung oder Krankheit nicht erwünscht sind und abgelehnt werden: Lass sie das Wunder der Liebe erleben, sodass sie von ihren Eltern angenommen werden und sich ihr gerade begonnenes Leben voll entfalten kann.

Christus höre uns.


Wir bitten für alle Menschen, die in Gesellschaft und Politik Verantwortung tragen: Lass sie Werthaltungen vertreten und Entscheidungen treffen, die die Würde des menschlichen Lebens zu jedem Zeitpunkt, vor allem aber an seinem Anfang und Ende respektieren und wahren.

Christus höre uns.


Wir bitten für alle, die in Wissenschaft und Forschung die letzten Geheimnisse des menschlichen Lebens zu ergründen suchen: Führe sie weg von einem Machbarkeitsdenken, das keine Grenzen kennt, hin zu einer Sensibilität, die den Menschen von seinem allerersten Lebenshauch an in seiner Einzigartigkeit und als Wunder Gottes achtet.

Christus, höre uns.


Wir bitten für alle Frauen, die aufgrund einer Abtreibung mit Schuldgefühlen und seelischer Not nicht fertig werden: Lass sie in der Begegnung mit Dir, Herr, Vergebung und Heilung finden.

Christus höre uns.


Wir bitten für alle Menschen, die sich für den Schutz des menschlichen Lebens in jeder Lebensphase einsetzen: Gib ihnen Kraft, Standhaftigkeit, Durchhaltevermögen und den Mut, auch dort zu ihrer Werthaltung zu stehen, wo sie alleine gegen den Strom schwimmen.

Christus höre uns.


Wir bitten für alle Kinder, deren Leben schon vor ihrer Geburt endete: Lass sie bei dir jene Liebe finden, die sie auf der Welt vermisst haben.

Christus höre uns.


Erhöre unsere Bitten, die ausgesprochenen sowie die vielen unausgesprochenen,

die wir in unserem Herzen tragen. Begleite uns auf unserem Weg und lass uns deine Gegenwart erfahren. Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn. Amen.


aktion leben tirol 2007

Lasst uns beten zu Gott, von dem wir das Leben haben und zu dem wir ein Leben lang unterwegs sind:


Für alle Mütter, die ein Kind erwarten: Gib ihnen auch unter schwierigen Umständen Hoffnung und Vertrauen! - Gott des Lebens, wir bitten dich, erhöre uns!
Für alle Väter: Stärke ihr Verantwortungsbewusstsein für ihr Kind und ihre Partnerin! Lass sie bereit werden, ihre Lebensgestaltung umzustellen, um ihrem Kind Zukunft zu ermöglichen.
Für die Eltern von behinderten Kindern: Gott, es mag schwer fallen und eine große Herausforderung sein, ein Kind mit Behinderung aufzuziehen, es mit der Welt und dem Leben vertraut zu machen und es auf seinem Weg zu begleiten. – Wir bitten um vermehrte gesellschaftliche Anerkennung für Menschen, die sich für diesen schwierigen Weg entscheiden.
Für behinderte Kinder: Gott, Du offenbarst dich gerade dort, wo wir es am wenigsten erwarten: im schwachen, nur mit begrenzten Fähigkeiten und Möglichkeiten ausgestatteten Leben. – Öffne uns die Augen und lass uns deine Gegenwart in Menschen mit Behinderung, ob geboren oder ungeboren, erkennen und dankbar annehmen.
Für uns als Gesellschaft: Gott, wir bitten dich für uns alle als Teil einer Gesellschaft, die sich mit vielem schwer tut, was nicht dem Maßstab des Schönen und Tüchtigen entspricht, und die Benachteiligte und Stimmlose gerne an den Rand drängt. - Wir bitten dich um mehr Mut und Phantasie, um Kindern, ob mit oder ohne Behinderung, einen festen Platz in der Gesellschaft zu geben und jungen Menschen den Einstieg in das Familienleben attraktiver zu machen.
Für jeden einzelnen von uns: Lass uns nicht nur von Lebensbejahung reden, sondern sie auch leben.
Für die aus unserer Mitte bereits zu Dir Vorausgegangenen: Herr, schenke ihnen das ewige Leben.
Du Gott des Lebens, erhöre unsere Bitten und unser Gebet. Amen
aktion leben salzburg 2009

Guter Gott, du willst unserem Leben nicht fern, sondern uns ganz nahe sein. Wir kommen heute mit unseren Anliegen und Bitten zu dir:


Guter Gott, wir denken an die Menschen, die uns besonders nahe sind und mit denen wir unser Leben teilen. Wir bitten besonders für jene von ihnen, um die wir uns gerade Sorgen machen: Lass sie geborgen sein in deiner Hand.
Guter Gott, wir bitten dich für alle Kinder, die traurig und einsam sind und keine Freunde und Freundinnen haben. Halte deine schützende Hand über sie und lass sie nicht alleine bleiben.
Guter Gott, wir denken an alle Menschen, die unter ihrem Alter und ihren Krankheiten leiden. Lass sie von liebevollen Menschen umgeben sein, die für sie da sind.
Guter Gott, für alle Kinder bitten wir um Mütter und Väter, die sich über ihre Kinder freuen können, ihre Bedürfnisse erkennen und sich der Herausforderung stellen, sie auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Gib den Eltern das Gespür, wann sie ihre Kinder an die Hand nehmen müssen und wann sie sie wieder loslassen sollen.
Kinder und Jugendliche werden in unserer Gesellschaft leider oft einseitig als Belastung erlebt. Wir bitten für alle Erwachsenen, dass sie die Kinder und Jugendlichen in ihrer Umgebung mit ihren Fehlern, aber auch mit ihren Fähigkeiten annehmen und ihnen dabei helfen, Sinn in ihrem Leben zu finden.
Guter Gott, wir denken an die Generationen vor uns und an alle Menschen, die uns wichtig sind, auch wenn sie nicht mehr in dieser Welt leben. Lass sie bei dir für immer das Glück finden.
Gott, du Quelle allen Lebens, du hörst uns zu: Diese Bitten und alle unsere Anliegen, die unausgesprochen bleiben, legen wir in deine Hände. Lass uns leben aus deinem Geist. Dann teilen wir die Freude und das Glück, aber auch das Leid und die Not. Amen.
KJS, Erzdiözese Salzburg, 2008

„Ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“ sagt Jesus Christus im Johannesevangelium (Joh 10,10). Mit der ganzen Kirche beten wir zum Herrn:


Für alle, die uns das Leben geschenkt haben und uns im Leben begleiten.
Für alle, deren Nähe uns Kraft, Sicherheit und Geborgenheit verleiht.
Für alle, die uns auf ihre Weise Mitmensch und Engel sind.

Christus, höre uns.

Für alle, für die sich niemand interessiert und die alles mit sich allein ausmachen müssen.
Für alle, die ohne Rat und Hilfe um große Entscheidungen ringen.
Für alle, die ihren Schmerz mit Alkohol und Drogen betäuben.
Christus, höre uns.
Für alle Eltern, die sich auf die Geburt ihres Kindes freuen.
Für alle, die darunter leiden, nicht Vater oder Mutter werden zu können.
Für alle, die sich gegen ein Kind entschieden haben.
Christus, höre uns.
Für alle, die durch Beratung Schwangere zu einem Ja zum Leben ermutigen.
Für alle, die Alleinerziehenden beistehen und auch allen, die in der Liebe verwundet wurden und Trennungen verkraften müssen.
Für alle Familien, die mit einem behinderten Kind ihren Alltag teilen.
Christus, höre uns.
Für alle, die an Krankheiten leiden, über die man nicht spricht.
Für alle, die sich im Kampf gegen Aids und andere schwere Krankheiten engagieren.
Für alle, die gegen Diskriminierung und Vorurteile ihr Wort erheben.
Christus, höre uns.
Für alle, die als Kind oder Jugendliche missbraucht wurden.
Für alle, die sich erst nach vielen Jahren trauen, darüber zu sprechen.
Für alle Täter, denen ihre Schuld bewusst wird.

Christus, höre uns.


Für alle, die im Alter auf ihr Leben zurückblicken


Für alle, die behutsam und mit Sympathie ihre Erfahrungen an Jüngere weitergeben
Für alle, die im Lebensherbst allein gelassen sind und keinen Lebensmut mehr haben
Christus, höre uns.
Für sie alle, und für alle, an die niemand denkt, bitten wir Jesus Christus unseren Herrn, der für uns selbst der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und bleibt jetzt und für alle Ewigkeit. Amen
Msgr. Stephan Wahl, Bistum Trier

Guter Gott, Kinder leben im Augenblick sie sehen oft mehr als wir. Mit offenen Augen und Herzen gehen sie durch die Welt. Jesus hat gesagt, lasset die Kinder zu mir kommen, denn ihnen gehört das Reich Gottes. Gott, du nimmst uns als deine Kinder an. Darum bitten wir Dich voll Vertrauen:


Guter Gott, in der Welt gibt es viele Kinder, die traurig sind und nicht mehr lachen können. Lass ihnen Menschen begegnen, die für sie da sind und ihnen helfen, wieder fröhlich zu sein. Gott, du Quelle der Fröhlichkeit.
Wer heute ein Kind mit Behinderung zur Welt bringt, erfährt oft massiven Druck und muss manchmal ein Leben lang für Unterstützung kämpfen. Guter Gott, hilf uns, dass unserer Gemeinde immer mehr ein Ort wird für Menschen mit einer Behinderung und ihre Familien. Wo sie die Solidarität und Hilfe und Unterstützung bekommen, die sie brauchen um gut zu Leben. Gott, du Quelle des Lebens.
Guter Gott, noch immer werden schwangere Frauen im Stich gelassen. Manche werden von ihren Partnern, Freunden, Eltern gedrängt, sich gegen das Kind zu entscheiden. Lass ihnen Menschen begegnen, die für sie da sind, ihnen zuhören und sie unterstützen damit sie und ihre Kinder eine Zukunft haben. Gott, du Quelle der Liebe.
Guter Gott, Du liebst uns und möchtest uns deine Liebe schenken. Wir aber hängen oft vergangenem nach oder sorgen uns um unsere Zukunft. Wir bitten dich, hilf uns von den Kindern zu lernen und im Heute zu leben. Gott, du Quelle der Hoffnung.
Guter Gott, Kinder sind dein Geschenk an uns. Hilf uns mitzubauen an einer Gesellschaft, in der Kinder willkommen sind, in der Mütter und Väter vielfältige Unterstützung erfahren, um sich uneingeschränkt auf ihre Kinder freuen zu können. Gott, du Quelle der Freude.

Guter Gott, erhöre unsere Bitten, die ausgesprochenen sowie die vielen unausgesprochenen,



die wir in unserem Herzen tragen. Begleite uns auf unserem Weg und lass uns deine Gegenwart erfahren. Amen.
aktion leben österreich


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка