Auguste-Viktoria-Str. 64, D-14199 Berlin, Tel.: (+49 30) 89 59 92-0; Fax: (+49 30) 826 35 20




Дата канвертавання26.04.2016
Памер6.83 Kb.

KONZERT-DIREKTION HANS ADLER OHG


Auguste-Viktoria-Str. 64, D-14199 Berlin, Tel.: (+49 30) 89 59 92-0; Fax: (+49 30) 826 35 20


e-mail: info@musikadler.de - Internet: www.musikadler.de

Mit Erlaubnis der Bundesanstalt für Arbeit


ALEXEY BOTVINOV (Pianist)

Der Pianist Alexey Botvinov ist immer eine Offenbarung. In Odessa geboren, gewann der Student von Prof. S. L. Mogilevskaya und Prof. A.A. Kardaschow am dortigen Konservatorium bereits 1983, im Alter von 19 Jahren, als jüngster Teilnehmer den Allunions-Rachmaninow-Wettbewerb in Moskau. Daraufhin wurde er zum Solisten der Philharmonie sowie zum Lehrer am Konservatorium von Odessa. 1987-1989 war Botvinov Assistent von Prof. Gornostayeva am Moskauer Konservatorium und gewann in dieser Zeit den Bach-Wettbewerb in Leipzig und den Clara Schumann-Wettbewerb in Düsseldorf. 1993 trat er mit dem Tschaikowski Radio-Symphonieorchester Moskau unter Vladimir Fedoseyev mit der Uraufführung des 3. Klavierkonzerts Ave Maria von A. Karamanov in Moskau und mit überragendem Erfolg zur Eröffnung der Konzertsaison mit Tschaikowskis Erstem Klavierkonzert in der Zürcher Tonhalle auf.

1994-1996 lebte Alexey Botvinov in Düsseldorf, wo mit der Uraufführung des Balletts "Szenen" zur Musik von Robert Schumann seine enge Zusammenarbeit mit Heinz Spoerli begann. Mit Heinz Spoerli ist Botvinov als ständiger Gast des Zürcher Balletts durch langjährige sensible Zusammenarbeit unverzichtbar geworden. Der bescheidene Virtuose begeistert in Balletten mit Musik von Mozart, Chopin, Brahms, Prokofjew, Strawinsky und Schnittke sowie als Solist: Die 1996 in der Schweiz erschienene CD der "Goldberg-Variationen" erreichte als „Superaufnahme“ Le Figaro auf Anhieb den 2. Platz in der Hitparade der Klassischen Musik. Ebenfalls in der Schweiz erschienen sind CDs mit Musik von Rachmaninow und Konzerte von Bach und Mozart, ebenfalls gefeiert werden Brahms und Chopin.

Seit 1995 interpretiert Alexey Botvinov Bachs "Goldberg-Variationen". Die Visitenkarte des Zürcher Balletts wurde mehr als 200mal aufgeführt, mit Gastspielen in den meisten Ländern Europas, in Kanada, Japan, Israel und Südafrika.

Alexey Botvinov ist in mehr als 20 Ländern der Welt aufgetreten, darunter bei Festivals wie dem Chopin-Festival in Polen und bei den Zürcher Festspielen. Im Jahr 2002 war er Jurymitglied beim 5. Internationalen Rubinstein-Wettbewerb in Polen. An den Sommerfestspielen Murten Classics 2003 konnte Alexey Botvinov als „Artist in Residence“ weitere künstlerische Triumphe feiern. Im Februar 2005 hat er u.a. an der Deutschen Oper Berlin das 2. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow unter der Leitung von Dimitrij Kitajenko anstelle von Christian Thielemann gespielt. Im April 2005 gab Alexey Botvinov mit grossem Erfolg sein Debut in der Wigmore Hall London mit Werken von Tschaikowsky und Rachmaninow. Im März 2006 gab er vor begeistertem Publikum ein Klavierrezital im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Im Mai begleitete er das Zürcher Kammerorchester unter Leitung von Howard Griffith auf seiner China-Tournée mit Werken von Mozart und Schostakovich. Auf der Deutschland-Tournée mit der Königlichen Philharmonie von Flandern unter Leitung von Daniele Callegari konnte er mit dem 2. Klavierkonzert von Rachmaninow im Oktober in der Kölner Philharmonie, in Wiesbaden, Aachen und in Roeselare (Belgien) grosse Erfolge feiern:

Jedes seiner Konzerte auf der Asien-Tournée im (Hong Kong, Singapore, Kuala Lumpur, Jakarta, Taiwan) wurde vom Publikum mit Standing Ovation belohnt.



2012


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка