Alexander der Große und der Pirat




Дата канвертавання22.04.2016
Памер37.63 Kb.
Alexander der Große und der Pirat

Die folgende Anekdote wird über Alexander den Großen erzählt:

1

2

3



4

5

6



7

Dyonides1 pirata galea2 una longo tempore in mari homines spoliavit3 et cepit.Qui cum iussu Alexandri multis navibus quaesitus esset et tandem captus (esset), et Alexandro praesentatus (esset), eum interrogavit4 dicens: "Quare mare habet te infestum5?" Ille statim respondit: "Quare te orbis terrarum6? Sed quia ego hoc ago una galea, latro7 vocor,tu vero mundum opprimens navium multitudine magna diceris imperator.

  1. Dyonides, is m – Dyonides (männl. Name)

  2. galea, ae f – Schiff

  3. spolio 1 – berauben

  4. Subj. im HS ist Alexander

  5. habeo te infestum – ich habe dich zum Feind

  6. erg.: habet infestum

  7. latro, -onis m- Räuber






Mögliche Arbeitsaufgaben:
Finde zu folgenden alphabetisch aufgelisteten Fremd- bzw. Lehnwörtern im Interpretationstext das lateinische Textzitat und trage dieses in die Tabelle ein! (2P.)


Fremd- bzw. Lehnwort

lateinisches Textzitat

Aktion




Diktatur




Galeere




kapern




Navigation




Orbit






Liste vier lateinische Begriffe aus dem Sachfeld „Schifffahrt“ auf, die im Interpretationstext vorkommen! (4 P.)


lateinisches Textzitat














Gliedere den folgenden Satz aus dem Interpretationstext in Hauptsätze (HS), Gliedsätze (GS) und satzwertige Konstruktionen (sK) und trage die lateinischen Textsequenzen in die Spalte „Textzitat“ ein! (4P.)
Sed quia ego hoc ago una galea, latro vocor,tu vero mundum opprimens navium multitudine magna diceris imperator.


HS/GS/sK

Textzitat



























Überprüfe die Richtigkeit der Aussagen anhand des Interpretationstextes! (2P.)





richtig

falsch

Dionydes trieb schon lange Zeit sein Unwesen auf dem Meer.







Als er von Alexanders Männern gejagt wurde, verlor er mehrere Schiffe.







Alexander befragte den gefangenen Piraten persönlich.







Dionydes ist überhaupt nicht eingeschüchtert, als er vor Alexander steht.









Ordne den folgenden Abschnitten des Interpretationstextes die jeweils passende Überschrift zu, indem du die entsprechende Kennzeichnung (A, B, C, D) in die Tabelle einträgst! (4P.)


Textabschnitt

Überschrift (Kennzeichnung)

Dyonides1 pirata galea2 una longo tempore in mari homines spoliavit3 et cepit. (Zeile 1-2)




Qui cum iussu Alexandri multis navibus quaesitus esset et tandem captus (esset), et Alexandro praesentatus (esset), (Zeile 2-3)




eum interrogavit4 dicens: "Quare mare habet te infestum5?" (Zeile 4)




Ille statim respondit: "Quare te orbis terrarum6? (Zeile 5)







Überschrift

Kennzeichnung

Dionydes – der Schrecken der Meere

A

Der Ort des Geschehens

B

Die Befragung durch den König

C

Die Bestrafung durch den König

D

Die erfolgreiche Jagd nach dem Piraten

E

Die schlagfertige Antwort des Piraten

F



Gliedere den Interpretationstext in 3 Abschnitte und begründe deine Entscheidung in Stichworten! (3P.)


Textabschnitt (Z. x-y)

Begründung in Stichworten (deutsch)

Abschnitt 1

von             bis






Abschnitt 2

von             bis






Abschnitt 3

von             bis








Wähle aus den gegebenen Möglichkeiten die richtige Übersetzung durch Ankreuzen aus! (1P.)


"vocor" (Z. 6) heißt übersetzt:

ich rufe



ich werde rufen



ich werde genannt



genannt werden





Verfasse einen Brief an Dionydes, in welchem du auf 4 Inhalte des Interpretationstextes eingehst! Formuliere in ganzen Sätzen (insgesamt max. 60 Wörter)! (4 P.)

Verfasse unter Berücksichtigung des Interpretationstextes ein mögliches Ende der Geschichte! Formuliere in ganzen Sätzen (insgesamt max. 40 Wörter)! (4P.)


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка