Eine Sonderausstellung zur beeindruckenden Welt der Käfer wird ab dem 08. Mai bis voraussichtlich Juni 2012 im Auer Tiergarten „zoo der minis gezeigt




Дата канвертавання20.04.2016
Памер3.13 Kb.
Eine Sonderausstellung zur beeindruckenden Welt der Käfer wird ab dem 08. Mai bis voraussichtlich 1. Juni 2012 im Auer Tiergarten „zoo der minis“ gezeigt. In der Klasse der Insekten bilden die Käfer mit bisher rund 350 000 beschriebenen Arten die umfangreichste Ordnung. Die kleinen Krabbler, die oftmals unterschätzt werden, werden in ihrer Vielfalt, schillernden Farben, unerwarteten Größen oder auch ihren zehn Zentimeter lange Fühlern präsentiert. Etwa tausend Exemplare hat der Sammler Herrmann Diener aus Biesenthal (bei Eberswalde) dem Auer „zoo der minis“ für die Sonderausstellung zur Verfügung gestellt. Der leidenschaftliche Sammler, trägt seit 45 Jahren Käfer aus allen Ländern zusammen.. Einige der Tiere hat er von Expeditionen mitgebracht, andere bei Tauschbörsen und von Züchtern erworben. In verschiedenen Schaukästen wird der Besucher mit den wichtigsten Käferfamilien vertraut gemacht.

Besondere Schmuckstücke der Ausstellung sind die Prachtkäfer. Zu den größeren Exemplaren gehört der etwa sechs Zentimeter lange Euchroma gigantea L. aus Brasilien. Die Bockkäfer sind Rekordhalter in Sachen Flügellänge. Bis zu zehn Zentimeter lang sind sie bei einigen der ausgestellten Exemplare, andere weisen Musterungen, unter anderem in türkis-schwarz, auf. Der Harlekinbock, der ebenfalls zu dieser Käferfamilie zählt, hat besonders lange Vorderbeine. Schön anzusehen sind die Rosenkäfer, die oftmals eine grüne Färbung haben. Aber auch ein grau-weißer Käfer aus Malaysia gehört in diese Gruppe. Bei den aus Afrika stammenden Exemplaren sind viele erstaunlich groß, wie etwa ein Goliathus goliathus aus Zaire. Außerdem sind Herkuleskäfer zu sehen, die ein Horn haben und Öl- und Hirschkäfer, die zu den Rüsselkäfern gehören.


База данных защищена авторским правом ©shkola.of.by 2016
звярнуцца да адміністрацыі

    Галоўная старонка